Kinderstück - Anton Webern

Analyse eines Zwölftonstückes

Diese kleine Klaviermusik war Anton Webern erste Stück, in dem er 1924 komplett dodekaphonisch komponierte. Er nannte es Kinderstück (im Titel der Patitur unten heißt es auf Russisch in kyrillischen Buchstaben: detskaja pesja, also: kinderliches Lied).
(Eine erste Einführung in die Dodekaphonie ist hier zu finden.)

Warum kein Stück von Arnold Schönberg analysieren, der ja eher für Zwölftonkompositionen berühmt ist? Ganz einfach: Arnold Schönberg ist 1952 gestorben und so werden seine Stücke erst 2021, also in einem Jahr, gemeinfrei und sind hier nicht in notwendiger Form abbildbar.

► Das kleine Kinderstück von Anton Webern dauert nicht mal eine Minute: Höre es dir zuerst einmal an. Vielleicht gelingt es dir bereits, die Noten zu verfolgen.

Kinderstück - Anton Webern (1924) Quelle: YouTube

Wenn du dir dann die Noten der ersten Zeile nochmals in Ruhe anschaust (unten), wirst du sehr schnell die Grundreihe seiner Zwölfton-Komposition finden. Außerdem wird dir auffallen:

  • Ein Ton darf auch mehrmals hintereinander gespielt werden. Dies beeinträchtigt die "Gleichberechtigung" der Töne zueinander anscheinend nicht.
    z.B. Ton 2 oder 10 oder...

  • Wenn Töne gleichzeitig gespielt werden, kann man ohne weitere Informationen nicht sagen, welcher zuerst in der Grundreihe steht...
    z.B. Töne 11 und 12

Aufgabe 1

► Wie heißt folglich die Grundreihe? Schreibe dir die Tonnamen auf und notiere die Töne innerhalb einer Oktave auf Notenpapier.
Achtung: Webern springt oftmals mit den Schlüsseln in den Oktaven herum!
(Die Lösungen zu den jeweiligen Aufgaben findest du ganz unten an diesen Artikel angehängt...)

Aufgabe 2

► Lade dir bei IMSLP (einer Plattform für gemeinfreie Noten und Aufnahmen) die Noten zum Kinderstück von Webenr herunter.

► Versuche über Beobachtungen an den folgenden Reihen herauszufinden, ob in der Grundreihe zuerst f oder zuerst fis geschrieben stehen muss.

► Analysiere dann weiter: Welche Reihenvariationen (Krebs K, Umkehrung U oder Krebsumkehrung KU) kann du aufzeigen? Male und schreibe dazu in die Partitur hinein.

Kinderstück - Anton Webern (1924)

Aufgabe 3

► Vollziehe die folgende Analyse unten nach und höre dir das Stück (nur zwei Minuten) an.

Während Anton Webern in seinen Miniaturen oft einfach genau die Grundreihe hintereinander bringt, sieht das bei Arnold Schönberg anders aus. Hier ein Ausschnitt aus einer Analyse zu Schönbergs Klavierstück op. 33a:

In den Notenbeispielen sind die Töne der Reihenformen durch Zahlen neben den Notenköpfen gekennzeichnet. Wie in der oben gegebenen Reihentabelle sind Grundreihe und Umkehrung mit 1 bis 12, die Krebsformen mit 12 bis 1 nummeriert. [...] Takt 1 bringt die mit b beginnende Grundreihe, zu Vierergruppen zusammengefasst als vierstimmige Akkorde; Takt 2 verfährt entsprechend mit der mit a beginnenden Krebsumkehrung. Die Takte 3 bis 5 schichten zwei Reihenformen übereinander, in der rechten Hand KU(a), in der linken K(e).

Quelle: wikipedia

Grundreihe und Reihenvariationen von op. 33a
Quelle: wikipedia

Analyse der Takte 1 bis 5 von op. 33a
Quelle: wikipedia

Schoenberg: Klavierstück Op. 33a (Maurizio Pollini)
Quelle: YouTube

Wie du selber einen kleinen 12-Ton-Walzer komponieren kannst, ist hier in einem weiteren Artikel aufgezeigt.

Lösung Aufgabe 1

Grundreihe - Kinderstück
es - e - c - h - b - cis - d - a - gis - g - f/fis

Lösung Aufgabe 2

Ja, tatsächlich hat Webern hier ausschließlich mit der Grundreihe gearbeitet: