Bilder einer Ausstellung - ein Kompositionsprojekt

IDEE
Warum nicht einfach mal mit einer Klasse die "Bilder einer Ausstellung" selbst komponieren, aber zu ganz anderen Bildern? Warum nicht einfach die mussorgskische Idee klauen, mit den Schülerinnen und Schülern musikalisch durch eine Galerie spazieren und dabei ganz informell eine "Rondoform" erleben? Dass am Ende eine so tolle Komposition erklingen würde - darauf war ich nicht gefasst! Somit war auch das Klassenkonzert mit Einladung an Eltern und Lehrkräfte, sowie an die Parallelklasse recht spontan, mit nur einer Woche Vorlauf. Doch lohnte es sich und alle staunten.

Am Vorbild von Modest Mussorgsky orientiert, komponierte die Klasse in sechs Kleingruppen Miniaturen zu verschiedenen Bildern. Voller Eifer wurden die Miniaturen gestaltet und komponiert, teilweise sogar notiert. In Aufeinanderfolge ergeben sie den musikalischen Besuch einer Ausstellung – fühlen Sie sich herzlich eingeladen mit der 6b durch das „Museum" zu flanieren.

UMSETZUNG
Jede Gruppe bekam ein Bild, Instrumentarium und Tonvorrat vorgegeben, die genaue Umsetzung war hingegen der Gruppe überlasssen.

  • Gruppe Dschungel: Trommeln, Rasseln, Pfeiffen, Stimme - pp, p, cres., decres., f, ff
  • Gruppe Drache: Xylophone - Pentatonik
  • Gruppe Dali - „Die zerrinnende Zeit": Klavier - Chromatik
  • Gruppe Minimal Art: Glockenspiele - Rhythmusbausteine
  • Gruppe unter Wasser: Boomwhackers - C-Dur-Tonleiter
  • Gruppe Museumsgang: Becken, Gong, Metallophon, gestimmte Glocken - a-Moll-Tonleiter
    (Die Originalbilder für das Kompositionsprojekt sind am Ende des Artikels zu finden.)

Ich wählte Bilder, die mir "einfach" zu vertonen erschienen, wies die Instrumente zu und gab als zusätzliche Anweisung nur, dass die Einzelkomposition nicht länger als 3 Minuten sein sollte. Die Gruppe mit dem Bild "Museumsgang" (Promenade) bekam die zusätzliche Aufgabe, dass sie das "ins-Museum-Hineingehen", das "im-Museum-Herumgehen" und das "aus-dem-Museum-Hinausgehen" in etwas kürzeren Abschnitten von nicht mehr als jeweils 30 Sekunden vertonen sollten.

ERGEBNIS
Das Ergebnis hier in Bild und Ton. Da die Bilder, die ich für die Klasse auswählte, nicht urheberrechtsfrei sind, erscheinen im Film Bilder, die ihnen ähnlich sind.

Musik: Klasse 6b
Film: Verena Wied
Bildquellen: pixabay.com

Gruppe Dschungel: Trommeln, Rasseln, Pfeiffen, Stimme - pp, p, cres., decres., f, ff

Gruppe Drache: Xylophone - Pentatonik

Gruppe Dali - „Die zerrinnende Zeit": Klavier - Chromatik

Gruppe Minimal Art: Glockenspiele - Rhythmusbausteine

Gruppe unter Wasser: Boomwhackers - C-Dur-Tonleiter

Gruppe Museumsgang: Becken, Gong, Metallophon, gestimmte Glocken - a-Moll-Tonleiter

Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE
Quelle: elmu.online, Artikel »"Bilder einer Ausstellung" - Kompositionsprojekt«, https://elmu.online/articles/schule-lehren-bilder-einer-ausstellung-kompositionsprojekt, 22.01.2021, 15:36
Bearbeitungen durch: verena-wied, ulrich-kaiser