Gehörbildungs-Prüfung an der HMT München (Bachelorstudiengänge)

im Rahmen der Eignungsprüfung für die Aufnahme in die künstlerischen und künstlerisch-pädagogischen Studiengänge an der Hochschule für Musik und Theater München.

Erläuterungen zur Klausur

Die schriftliche Gehörbildungsprüfung ist eine 60-minütige Klausur. Darin sind folgende Aufgaben zu bearbeiten:

  • Erkennen leitereigener Töne in Dur und harmonisch Moll
  • Erkennen rhythmischer Abläufe
  • Bestimmen vorgespielter Intervalle
  • Erkennen von Dreiklängen einschließlich ihrer Umkehrungen, auch in der weiten Lage des 4-stimmigen Satzes
  • Diktat eines einstimmigen Themas in Dur oder Moll
  • Diktat eines leichten einstimmigen, tonal nicht gebundenen Themas (z. B. im Stil von P. Hindemith oder F. Poulenc)
  • einfache Höranalyse

Klausur der Eignungsprüfung 2020

00:00 / 00:00

Das Hörbeispiel wird insgesamt viermal vorgespielt. Zwischen den Durchgängen liegen einige Minuten Pause.

Mündliche Eignungsprüfung

Die mündliche Eignungsprüfung dauert circa 5 Minuten. Sie besteht aus drei Teilaufgaben:

  • Nachsingen und freies Ergänzen eines vorgespielten Themenanfangs
  • Nachspielen und freies Ergänzen eines vorgespielten Themenanfangs (am Klavier oder eigenen Instrument)
  • Vom-Blatt-Singen (leicht)