Elementarkurs Gehörbildung II: Einheit 11

Rhythmisierte Tonreihe, Diktat Oberstimme, Singen, Diktat Außenstimmen


Zurück zu Einheit 10 | Weiter zu Einheit 12

Aufgabe 1: Rhythmisierte Tonreihe binär
Erster Schritt: Singen Sie die in der ersten Zeile gegebene Tonfolge vom Blatt und kontrollieren Sie sich mit Hilfe der ersten Hälfte des Hörbeispiels.
Zweiter Schritt: Notieren Sie dieselbe Tonfolge in der zweiten Zeile, nun rhythmisiert im 4/4-Takt gemäß der zweiten Hälfte des Hörbeispiels. Klopfen Sie beim Hören mit.
Lokalisieren Sie zunächst die Eins des zweiten Takts und anschließend die übrigen Zählzeiten. Jede Viertel beginnt mit einem Balken. Im zweiten Takt gibt es Pausen.
Schreiben Sie keine synkopischen Notenwerte. Befindet sich eine Zählzeit innerhalb einer Note, wird diese verdoppelt und übergebunden.
Zeigen Sie zum Schluss die Auflösung an und kontrollieren Sie Ihre Lösung.

Aufgabe 2: Diktat Oberstimme
Notieren Sie die ersten 4 Takte des Gesangssolos (colla parte mit der ersten Violine) aus dem III. Satz von Arnold Schönbergs zweitem Streichquartett op. 10.
Zeigen Sie zum Schluss die Auflösung an und kontrollieren Sie Ihre Lösung.

Arnold Schönberg: Streichquartett Nr. 2 fis-Moll op. 10 (1908), III. Satz: Entrückung. Langsam (Takt 13–16)
Quelle: YouTube

Aufgabe 3: Kanonstimme singen
Singen Sie die Altstimme vom Beginn des Gratias agimus tibi aus der Messe h-Moll von Johann Sebastian Bach mehrmals vom Blatt, bis Sie sie sicher beherrschen.
Spielen Sie dann das Audiobeispiel ab und singen Sie eine Sopranstimme zur erklingenden Altstimme. Der Sopran imitiert den Alt nach zwei Halben im Oberquintkanon.
Singen Sie anschließend das Beispiel auch im doppelten Kontrapunkt der Oktave, indem Sie eine imitierende Tenorstimme nach zwei Halben im Unterquartkanon singen.
Zeigen Sie zum Schluss die Auflösung an und kontrollieren Sie Ihre Lösung.

Johann Sebastian Bach: Messe h-Moll BWV 232 (1748), Gratias agimus tibi

Aufgabe 4: Außenstimmendiktat und Akkorde
Notieren Sie Ober- und Unterstimme vom Beginn des Liedes Music for a While aus Henry Purcells Oedipus (3 Takte).
Bestimmen Sie zu jeder Viertel die über der Bassstimme erklingenden Akkorde und benennen Sie das hier erscheinende Sequenzmodell.
Zusatzaufgabe: Vergleichen Sie das Sequenzmodell mit demjenigen am Refrainbeginn des Songs Guilty von Richard Whiting.
Zeigen Sie zum Schluss die Auflösung an und kontrollieren Sie Ihre Lösung.

Henry Purcell: Oedipus (1679), Lied Music for a While (Takt 1–3)
Quelle: YouTube